Sidebar

17
lis, so
46 Aktuality

Der multimediale Studienraum (weiter MEDIATHEK) des Instituts für Germanistik umfasst alle zum Studium erforderliche Fachliteratur sowie weitere Medien.

Katalog BÜCHERBESTÄNDE

Katalog ANDERE MEDIEN

Katalog ZEITSCHRIFTEN

Den umfangreichen Bücherbestand verdankt das Institut für Germanistik den großzügigen Bücherspenden und der finanziellen Unterstützung des DAAD in Bonn, des Österreichischen Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung in Wien und der ProHelvetia-Stiftung in Zürich.

Das Angebot der Mediathek wird durch den DAAD-Handapparat ergänzt, der vor allem aktuelle Lehrwerke sowie didaktische Grundlagenliteratur (Fernstudieneinheiten des Goethe-Instituts, HSK Deutsch als Fremd- und Zweitsprache u. v .a. m.) bietet und nach der Absprache mit dem/r DAAD-Lektor/in im Raum B 107 ausgeliehen werden kann.

Außerdem steht den Studierenden eine moderne Universitätsbibliothek im Uni-Campus zur Verfügung und seit 2014 auch eine Österreich-Bibliothek, deren Bestände im Freihandapparat der Universitätsbibliothek aufgestellt sind. Seit 2017 steht sowohl den Lehramtstudierenden als auch den Deutschlehrern und -lehrerinnen in der Region eine methodisch-didaktische DaF-Bibliothek CEPRONIV zur Verfügung, ebenfalls als Freihandapparat der Universitätsbibliothek.

Nicht zuletzt können die Studierenden die Bestände in der Nordböhmischen Wissenschaftsbibliothek in Ústí n. L. (Severočeská vědecká knihovna v Ústí nad Labem) nutzen.

Mediothek (Raum B 010, Erdgeschoss)

Die Studierenden haben einen freien Zugang zum PC mit Internetanschluss sowie zu weiteren Arbeitsplätzen mit WLAN. Das notwendige Studienmaterial kann vor Ort eingescannt (auch auf USB) oder gedruckt werden. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit einen DVD-Recorder und einen Satellitenempfänger zu vor Ort zu nutzen. Die Mediathek ermöglicht auch den Zugang für Menschen mit Behinderung.

Bestände:

  • Den Studierenden steht eine umfangreiche Präsensbibliothek zu den Fachgebieten Linguistik, Literaturwissenschaft, Interkulturelle Germanistik, DaF-Didaktik und Landeskunde der deutschsprachigen Länder zur Verfügung; des Weiteren zahlreiche allgemeine Lexika (Enzyklopädien, Wörterbücher u. v. m.). 
  • Ein wichtiger (und in Tschechien einmaliger) Bestandteil der Bibliothek ist die Migrantenliteratur aus der ehemaligen ČSSR, die alle literarischen Werke der wichtigsten deutschsprachigen Autoren enthält, die das Land nach 1968 verlassen und die deutsche Sprache zu ihrer Literatursprache gewählt haben (einschließlich der Übersetzungen ins Tschechische, sowie der einschlägigen Sekundärliteratur).
  • Das Angebot an Fachliteratur wird durch einige Fachzeitschriften (Aussiger Beiträge, Bohemia, Brücken, Deutsch als Fremdsprache, Fremdsprache Deutsch, Gegenwartsliteratur, Germanoslavica, Journal Austrian Studies, Literatur und Kritik, Spiegelungen, Sprachreport, Zeitschrift für interkulturelle Germanistiku.a.) sowie  Zeitungen (Die Zeit, Der Standard, Falter) ergänzt.
  • Zur Verfügung steht auch eine umfangreiche DVD-Sammlung insbesondere zu den Themenbereichen Literatur (Autorenporträts, Literaturverfilmungen, Theateraufzeichnungen) und Landeskunde der deutschsprachigen Länder die vor Ort angeschaut werden können.