Sidebar

21
lis, út
47 Aktuality

Am 21. Oktober 2010 fand in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum in Prag am Lehrstuhl für Germanistik, FF UJEP, České mládeže 8, Autorenlesung von Sabine GRUBER statt, die aus ihrem Roman „Über Nacht“ vorlas.
statt.

Wenn jemand aus Südtirol nach Nordböhmen kommt...

....könnte man dies fast als exotische Besonderheit bezeichnen. Am 21. Oktober 2010 beehrte die Autorin Sabine Gruber die Stadt Ústí nad Labem und die Universität im Rahmen einer Lesung aus ihrem aktuellen Roman „Über Nacht“. Die Veranstaltung kam in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum, insbesondere dank Herrn Václav Maidl, zustande.

Die Herkunft der Autorin sei vor allem deshalb betont, da auch die Milieus der Protagonistinnen ihres Romans „Über Nacht“ sowohl im deutschen als auch italienischen Kulturraum angesiedelt wurden: In parallel laufenden Geschichten in Wien und Rom spiegeln sich die Leben zweier Frauen.

Besonders interessant war es, im Anschluss an die Lesung von den persönlichen Hintergründen der Autorin zu erfahren: Das zentrale Thema der Organtransplantation beschreibt sie in dem Roman aus eigener Erfahrung. Auch die Recherchen, die sie für ihre Geschichten betreibt, gestalten sich äußerst detail- und umfangreich – so sei Genauigkeit und Plausibilität für ihre Romane „das wichtigste“.

Informationen zur Autorin:

Sabine Gruber wurde 1963 in Meran geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaft in Innsbruck und Wien. Sie wirkte mitunter vier Jahre als Universitätslektorin in Venedig. Seit nunmehr zehn Jahren arbeitet sie als freie Schriftstellerin und lebt in Wien. Zu Ihren Publikationen gehören sowohl Theaterstücke, Erzählungen, Essays und Hörspiele als auch ihre drei Romane: „Aushäusige“ (1996), „Die Zumutung“ (2003)und, ihr aktuellster, „Über Nacht“ (2007).